Sollte diese Seite nicht korrekt angezeigt werden, stellen Sie Ihre Auflösung auf 1024 x 768 oder erweitern Sie das Fenster auf den ganzen Bildschirm.
Falls etwas nicht funktionert, bitte versuchen Sie einen anderen Browser, danke!

Sprechzeiten:
Mittwochs 14:00 - 17:00
oder nach Vereinbarung unter:
09736/75 72 875
Addresse: siehe Impressum

Bücher von Susanne Reidelbach gibt es als Ebooks unter: www.xinxii.com, www.ebozon.com, oder mit ISBN im Buchhandel bei Weltbild.de, Hugendubel, etc.


Ernährungsberatung


VDAK

Ernährungsberatung:
Wollen Sie mehr über natürliche, gesunde oder spezielle Ernährungsweisen wissen oder benötigen Sie eine individuelle Ernährungsberatung?!?
Dann sind Sie hier richtig!

VDAK (= Verband der Angestellten Krankenkassen e.V.):
Die Ersatzkrankenkassen bezuschussen eine präventive Ernährungsberatung. Als Diätassistentin und
zertifizierte Ernährungsberaterin erfülle ich die geforderte Qualifikation dieser Krankenkassen


Gesunde Ernährung

Gesunde, ausgewogene Ernährung:
Jeder Mensch sollte sich möglichst gesund, ausgewogen und vollwertig ernähren. Näheres hierzu auf dieser
Seite.
Low Carb Ernährung:
Es gibt unterschiedliche Bezeichnungen hierzu:
  • Low Carb = wenig Kohlenhydrate
  • LOGI = Low Glycemic and Insulinemic, zu deutsch: niedrige Blutzucker und Insulinspiegel
  • LCHF = Low Carb High Fat, zu deutsch: wenig Kohlenhydrate, viel Fett
Das Prinzip ist jedoch bei allen gleich und zwar die Kohlenhydratmenge zu reduzieren.
Säure-Basen-Haushalt im menschlichen Körper:
Bereits Anfang des 19.Jahrhunderts wurde das Problem der Übersäuerung beschrieben. Die wissenschaftlich fundierten Hintergründe einer Azidose untermauern diese Thesen und begründen die moderne Diagnostik und Therapie einer Übersäuerung.
Hygiene in der GV:
Wie entstehen Lebensmittelvergiftungen? Sie entstehen durch Mikroorganismen (Salmonellose, Staphylococcus, Botulismus,…).
Wie gelangen Keime in die Küche?
BMI, Energie- und Flüssigkeitsbedarf:
Der Body Mass Index (BMI) = Körpermassenindex (nach BRAY) ist das Verhältnis von Körpergewicht in kg zu Körpergröße in Meter zum Quadrat. Der Energiebedarf errechnet sich nach Grund- und Leistungsumsatz.
Kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe:
Lebensmittel mit Zusatzstoffen müssen gekennzeichnet werden. Was Sie unter „mit Farbstoff“, „mit Konservierungsstoff“, „mit Phosphat, „geschwefelt“, „mit Antioxidationsmittel“, u. v. m. verstehen und was die ZZulV bzw. LMBG vorschreibt, finden Sie auf dieser Seite.
Inhaltsstoffe der Lebensmittelgruppen:
Jede Lebensmittelgruppe hat ihre Inhaltsstoffe, die Sie hier ersehen können.
MCT-Fett:
MCT-Fette sind mittelkettige Triglyceride (middle chain triglycerides = MCT), die schon seit vielen Jahrzehnten
ihren Einsatz in der Diätetik haben.
Reine MCT-Fette werden durch ein spezielles Verfahren aus Kokosnuss- und Palmkernöl gewonnen.
Kaffee:
Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Statistisch gesehen trinkt jeder Deutsche ca. 170 Liter pro Jahr,
das entspricht ca. 1400 Tassen a 120ml und damit etwa 3-4 Tassen täglich.
Kaffee zählt zu den Genußmitteln. Kaffee ist ein Genuß ohne Reue!

Ernährung bei genetischer Erkrankung

Ketogene Diät (KD):
ist eine sehr fettreiche, kohlenhydratarme Ernährungsweise. Sie wird bei gewissen Epilepsieformen (Lennox
Gastaut Syndrom), GLUT 1 Defekt, Pyruvat Dehydrogenase Mangel (PDH-Mangel), in seltenen Fällen auch bei
Astrocytoma und auch des öfteren zum Abnehmen angewandt.
Prader Willi Syndrom (PWS):
ist eine genetische Stoffwechselstörung die eine krankhafte "Fresssucht" verursacht.

Spezielle Ernährung I

Ernährung im Kindes- und Jugendalter:
In der heutigen Zeit gibt es immer mehr übergewichtige Kinder und Jugendliche.
Ernährung bei Demenz in der GV:
Mit zunehmenden Alter steigt das Risiko an dem Krankheitsbild einer Demenz zu erkranken.
Es gibt 2 Typen von Demenz: 1. Alzheimer Demenz, 2. Vaskuläre Demenz
In Deutschland sind etwa 1 Mio. Menschen an Demenz erkrankt. Die häufigste Form ist Morbus Alzheimer.
Ernährung bei Kau- und Schluckproblemen:
treten nicht nur bei älteren Personen, Pflegefällen und Behinderten auf.
Ernährung bei Dekubitus:
Dekubitus ist eine Wundheilungsstörung (= Defekt der Haut). Vorkommen besonders bei Bettlägerigkeit,
insbesondere an Körperstellen, an denen die Haut am Knochen unmittelbar anliegt. Bekämpfung durch eine:
(1,0-2,0g/kgKG), vitamin- und
flüssigkeitsreiche, leicht verdauliche Kost.
Ernährung bei verschiedenen Symptomen:
Auch bei Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Husten, Schnupfen, Fieber und Blähungen gibt es natürliche Tipps
um diese Symptome zu bekämpfen.
Unter- und Mangelernährung (im Alter):
Unterernährung ist im hohen Alter weit verbreitet. Sie kann vielfältige Ursachen haben und wird oft von den
Betroffenen, Ärzten, Pflegepersonal und Angehörigen nicht wahrgenommen.
Ernährung bei Lebensmittelmuffeln:
Manche Menschen, besonders Kinder mögen gewisse Lebensmittel nicht. Zu einer ausgewogenen Mischkost
gehört allerdings auch Obst, Gemüse, Milchprodukte und Fisch. Einige Tipps, um diesen Muffeln die
Lebensmittel schmackhaft darzureichen, führe ich hier auf.
Ernährung im Alter:
„Essen hält Leib und Seele zusammen“. Das Altern selbst ist nicht zu verhindern, doch vermag eine
gesundheitsbewusste Lebensführung die Alterungsvorgänge hinauszuzögern.
Zu einer gesundheitsbewussten Lebensführung trägt die Ernährung in ganz entscheidendem Maße bei.
Ernährung bei Rheuma:
Eine lactovegetabile Ernährung ist arm an Arachidonsäure. Diese Kost hat sich, bei Rheuma, in zahlreichen
kontrollierten Studien als hilfreich erwiesen. Zudem sollte die Ernährung reich an Omega-3-Fettsäuren sein.

Spezielle Ernährung II

Atkins-Diät:
gleicht der Ketogenen Diät, wird allerdings überwiegend zum Abnehmen angewandt.
Lactoseintoleranz:
ist eine Unverträglichkeit auf Lactose (Milchzucker) die unterschiedliche Auswirkungen haben kann.
Diabetes mellitus:
Über Diabetes mellitus sind bereits etliche Bücher auf dem Markt, daher sind hier nur einige wesentliche Punkte
aufgeführt.
Die Dschungel Diät:
„Die Kost ist fast fettfrei und man nimmt schnell und trotzdem gesund ab“.
Die Dschungel Diät, ist nicht ganz so nach zu empfehlen, aber mit Abwandlung doch eine fettarme, eiweißreiche
und vitaminreiche Kost.
Vollwert-Ernährung:
Der Medizin- und Ernährungsforscher WERNER KOLLATH legte 1942 den Grundstein für die „ganzheitliche“
Ernährungslehre: die Vollwert-Ernährung.
Vorläufer von Kollath waren Hippokrates und Bircher-Benner.
Je frischer und weniger verarbeitet = naturbelassener = natürlicher ein Lebensmittel ist, desto vollwertiger ist es.
Haysche Trennkost:
Die Haysche Trennkost verbindet alle wesentlichen Forderungen, die an eine zeitgemäße Ernährungsweise
gestellt werden.
Ihre millionenfach bewährten positiven Effekte auf die Gesundheit sind der Trennung vorwiegend eiweißhaltiger
von kohlenhydratreicher Nahrungsmittel zuzuschreiben, die jeweils mit einem hohen Anteil neutraler
Lebensmittel kombiniert werden.
Lebensmittelallergien:
Lebensmittelallergien werden überwiegend durch natürliche Bestandteile unserer Nahrung ausgelöst.
Sie beruhen auf den Mechanismus Antigen-Antikörper-Reaktion, d.h. in den Geweben von Haut, Atemwegen
und Magen-Darm-Kanal sind sogenannte Mastzellen angesiedelt.
KOLIBRI-Studie:
Von 2013-2015 wurde in der Rehaklinik Am Kurpark eine Ernährungsstudie bei Brustkrebspatientinnen durchgeführt.
Es wurde der Einfluss der Ernährung auf Lebensqualität, körperliche Leistungsfähigkeit
und Körperzusammensetzung bei 3 verschiedenen Ernährungsformen (DGE, LOGI und KETO) untersucht.
Die Ergebnisse werden im Sommer 2018 von Prof. Dr. med. Monika Reuss-Borst und Prof. Dr. Ulrike Kämmerer veröffentlicht.
Keto-Kurs:
Die "Bad Bockleter Keto-Woche" ist ein Keto-Kurs bei dem man von Sonntag bis Freitag theoretisch und praktisch
den Umgang und Wirkung der Ketogenen Ernährung erlernen kann.
Es werden diagnostische Untersuchungen durchgeführt und in Gesprächen sowie Vorträgen die Auswertungen besprochen.
In 3 Lehrküchen mit einem ca. 10 Gänge Menü erlernt man die einfache Handhabung und Umsetzung der ketogenen Ernährung.
Nebenbei gibt es noch Freizeitangebote wie Frühgymnastik, Qi Gong, Ergometertraining, Infrarot, Schwimmen u.v.m.

Person, Bücher, Kontakt, Referenzen

Zur Person:
Hier erfahren Sie mehr zu meiner Person, und meinen Erfahrungen mit Bildern aus meinem Privatleben.
Bücher:
Zu den einzelnen Themen habe ich jeweils ein Buch geschrieben, welche Informationen und viele Rezepturen -
für jedermann geeignet - enthalten.
Kontakt:
Falls Sie Kontakt mit mir aufnehmen oder eines meiner Bücher bestellen möchten, klicken Sie auf diesen Link.
Referenzen:
Hier können Sie Empfehlungen und Referenzen von Kunden/innen, Kollegen/innen, Freunden und Bekannten
einsehen.